Bundespolizeiinspektion Chemnitz

BPOLI C: Alkoholisiert völlig ausgerastet

Chemnitz/Löbau (ots) - Am 14.11.2017 rastete ein Reisender in der Mitteldeutschen Regiobahn aus - beleidigte und bedrohte eine Frau.

Am 14.11.2017 gegen 20:00 Uhr erhielt die Bundespolizeiinspektion Chemnitz eine Meldung, dass in der MRB 26991 aus Richtung Hof ein Mann eine Frau mit Worten und Gesten beleidigte und diese mit einem Cuttermesser bedrohe. Bei Ankunft des Zuges am Hbf. Chemnitz (20:02 Uhr) wurde der Mann von den Bundespolizisten übernommen. Im Beisein der Beamten beleidigte und bespuckte der 42 jährige Deutsche zudem das Zugpersonal. Vor der Dienststelle stürzte der, stark alkoholisierte (3,42 Promille), Tatverdächtige und verletzte sich. Mittels gerufenem Rettungswagen wurde er ins Klinikum Chemnitz eingeliefert, wo er gegen 02:00 Uhr am 15.11.2017 das Klinikum in eigener Verantwortung verließ.

Bei der Geschädigten handelt es sich um eine 26 jährige ghanaische Frau. Sie blieb unverletzt und konnte ihre Reise fortsetzen.

Neben dem Cuttermesser wurde beim Tatverdächtigen ein weiteres Messer fest- und sichergestellt. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung, Körperverletzung und Bedrohung eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Chemnitz
Telefon: 0371 4615 117
E-Mail: bpoli.chemnitz.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Chemnitz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Chemnitz

Das könnte Sie auch interessieren: