PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Bundespolizeiinspektion Chemnitz mehr verpassen.

28.07.2017 – 15:02

Bundespolizeiinspektion Chemnitz

BPOLI C: Zeugen gesucht - Gefährlicher Eingriff in den Bahnverkehr -Tatzeitkorrektur-

Chemnitz/Wittgensdorf (ots)

Unbekannte Täter legten am heutigen Tag am Haltepunkt Wittgensdorf-Mitte unbekannte Gegenstände auf die Schienenköpfe. Der durchfahrende Regionalexpress überfuhr diese und wurde erheblich beschädigt.

Am 28.07.2017 gegen 11:20 Uhr informierte die Notfallleitstelle der Deutschen Bahn die Bundespolizeiinspektion Chemnitz, dass der Regionalexpress der Mitteldeutschen Regiobahn auf der Strecke (6385) von Leipzig nach Chemnitz auf Höhe Haltepunkt Wittgensdorf-Mitte einen unbekannten Gegenstand überfahren habe. Das Überfahren löste ein lautes Knallgeräusch aus, anschließend wurde ein Schlagschaden an einer der linken Achsen des Triebwagens festgestellt. Der beschädigte Regionalexpress konnte seine Fahrt zunächst fortsetzen. Derzeit erfolgt durch die Deutsche Bahn eine Prüfung, ob auch das Gleis am Tatort beschädigt wurde.

Die Bundespolizeiinspektion Chemnitz sucht Zeugen, welche sachdienliche Hinweise zu möglichen Tätern oder der Tathandlung geben können. Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Telefonnummer der Bundespolizeiinspektion Chemnitz 0371 4615105 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Chemnitz
Telefon: 0371 4615 105
E-Mail: bpoli.chemnitz.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Chemnitz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Chemnitz
Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Chemnitz