Bundespolizeiinspektion Berggießhübel

BPOLI BHL: Zwei Haftbefehle und mit gefälschten Kennzeichen unterwegs

Breitenau / Pirna (ots) - Die Beamten der Bundespolizeiinspektion Berggießhübel kontrollierten gestern Mittag (01. September 2016) auf der Bundesautobahn 17 einen 41-jährigen Deutschen.

Bei der anschließenden Überprüfung seiner Personalien stellte sich heraus, dass die Person mit insgesamt zwei aktuellen Haftbefehlen gesucht wird. Wegen Erschleichen von Leistungen wurde der 41-Jährige bereits 2015 zu einer Geldstrafe von 832,- Euro bzw. zu einer Ersatzfreiheitsstrafe von 50 Tagen verurteilt. Weiterhin bestand gegen ihn ein Vorführungshaftbefehl, da er im August diesen Jahres, unentschuldigt der Hauptverhandlung gegen ihn, wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, ferngeblieben war.

Doch auch bei den Kennzeichen an seinem PKW wurden die Beamten stutzig und schauten sie sich etwas genauer an. An diesen stellten sie Unregelmäßigkeiten im Bereich des Zulassungssiegels und der HU-Plakette fest, weshalb hier der Verdacht der Urkundenfälschung bestand.

Nach Vorführung beim zuständigen Haftrichter wurde der 41-Jährige an die Justizvollzugsanstalt nach Dresden überstellt. Zudem wurde gegen ihn ein Verfahren wegen dem Verdacht der Urkundenfälschung, Kennzeichenmissbrauchs und Fahren ohne Kfz-Haftpflichtversicherung eingeleitet.

Rückfragen bitte an:
 
Bundespolizeiinspektion Berggießhübel
Martin Ebermann
Telefon: 03 50 23 - 676 506
E-Mail: bpoli.berggiesshuebel.oea@polizei.bund.de
Internet: www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Berggießhübel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Berggießhübel

Das könnte Sie auch interessieren: