PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Bundespolizeiinspektion Berggießhübel mehr verpassen.

30.05.2016 – 13:07

Bundespolizeiinspektion Berggießhübel

BPOLI BHL: Zigaretten und Smartphones sichergestellt

BPOLI BHL: Zigaretten und Smartphones sichergestellt
  • Bild-Infos
  • Download

Pirna / Breitenau (ots)

Am Samstag (28. Mai 2016) kontrollierten die Beamten der Bundespolizeiinspektion Berggießhübel im Bereich Breitenau einen Kleintransporter, welcher mit sechs rumänischen Staatsangehörigen (17, 23, 27, 32, 36, 44) besetzt war.

Bei der anschließenden Nachschau im Fahrzeuginneren entdeckten die Beamten zwei Reisetaschen. In diesen befanden sich, versteckt unter Kleidungsstücken, insgesamt 60 Stangen Zigaretten verschiedenster Marken. Auf Nachfrage gaben die Insassen an, dass ihnen die aufgefunden Reisetaschen und die darin befindlichen Zigaretten nicht gehören würden. Die aufgefunden Zigaretten wurden sichergestellt und der Sachverhalt zuständigkeitshalber an die Bundeszollverwaltung übergeben.

Am darauf folgenden Tag (29. Mai 2016) kontrollierten die Beamten der gemeinsamen Fahndungsgruppe (Bundespolizei und Landespolizei Sachsen) im Bereich Pirna zwei rumänische Staatsangehörige (47, 50). Da beide Personen bereits in der Vergangenheit wegen Verletzung des Markenschutzgesetzes polizeilich in Erscheinung getreten waren, entschieden sich die Beamten einmal genauer hinzusehen. Im Fahrzeug der beiden Personen, fanden die Beamten insgesamt sieben fabrikneue Smartphones des Typ "Samsung Galaxy S7" samt dazugehöriger Ladekabel. Da alle Smartphones dieselbe IMEI-Nummer aufwiesen, bestand für die Beamten hier der Verdacht auf Verstoß gegen das Markenschutzgesetz. Die aufgefunden Smartphones wurden daraufhin sichergestellt und gegen die beiden Personen ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Die Bundespolizei in Mitteldeutschland ist ab sofort auch bei Twitter online und informiert über aktuelle Probleme, Fahndungserfolge, Veranstaltungen und Kuriositäten.

Folgen Sie uns unter @bpol_pir

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Berggießhübel
Martin Ebermann
Telefon: +49 35023 - 676 506
E-Mail: bpoli.berggiesshuebel.oea@polizei.bund.de
Internet: www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Berggießhübel, übermittelt durch news aktuell