Das könnte Sie auch interessieren:

POL-BOR: Gronau - Überladen und nicht verkehrssicher

Gronau (ots) - Auch die Kontrolle von land- und forstwirtschaftlich genutzten Fahrzeugen gehört zu den ...

POL-OG: Appenweier, Nesselried - Lamm verendet, Zeugen gesucht

Appenweier (ots) - Wie den Beamten des Polizeipostens Appenweier am heutigen Vormittag gemeldet wurde, halten ...

POL-NE: Mehrere Einbrüche am vergangenen Wochenende im Rhein-Kreis Neuss

Neuss, Grevenbroich (ots) - Am Freitag (08.03.), zwischen 17:40 Uhr und 19:50 Uhr, hebelten Unbekannte ein ...

02.05.2016 – 10:49

Bundespolizeiinspektion Berggießhübel

BPOLI BHL: Gemeinsame Fahndungsgruppe stellt gestohlenen Mercedes auf Autobahn

BPOLI BHL: Gemeinsame Fahndungsgruppe stellt gestohlenen Mercedes auf Autobahn
  • Bild-Infos
  • Download

Pirna (ots)

Am Freitag (29. April 2016) stellten die Beamten der Gemeinsamen Fahndungsgruppe (Bundespolizei und Landespolizei Sachsen) auf der Bundesautobahn 17 einen gestohlenen Mercedes ML sicher.

Den Beamten fiel das Fahrzeug im Bereich der Anschlussstelle Prohlis in Fahrtrichtung Prag auf und sie versuchten es einer polizeilichen Kontrolle zuzuführen. Der Fahrer folgte zunächst den Beamten, beschleunigte aber kurz vor der Autobahnabfahrt unvermittelt sein Fahrzeug und versuchte sich der Kontrolle durch Flucht zu entziehen. Die eingesetzten Beamten nahmen daraufhin die Verfolgung des flüchtigen Fahrzeugs auf und konnten dieses im Bereich der Lockwitztalbrücke stellen und den Fahrer, einen ukrainischen Staatsangehörigen (46), vorläufig festnehmen.

Nach bisherigen Ermittlungen wurde das Fahrzeug vermutlich im Raum Salzgitter entwendet. Am Fahrzeug selbst entdeckten die Beamten im Bereich des Zündschlosses eindeutige Manipulationsspuren, die ihren Verdacht erhärteten. Auch die am Fahrzeug angebrachten Kennzeichen wurden vermutlich entwendet, da diese eigentlich auf einen FIAT ausgestellt waren.

Die weiteren Ermittlungen führt zuständigkeitshalber die Landespolizei Sachsen.

Die Bundespolizei in Mitteldeutschland ist ab sofort auch bei Twitter online und informiert über aktuelle Probleme, Fahndungserfolge, Veranstaltungen und Kuriositäten.

Folgen Sie uns unter @bpol_pir

Rückfragen bitte an:
 
Bundespolizeiinspektion Berggießhübel
Martin Ebermann
Telefon: 03 50 23 - 676 505
E-Mail: bpoli.berggiesshuebel.oea@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_pir (Bundespolizei Pirna)

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Berggießhübel, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Berggießhübel
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung