Das könnte Sie auch interessieren:

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Berggießhübel

17.10.2014 – 13:57

Bundespolizeiinspektion Berggießhübel

BPOLI ALB: Innerhalb einer Woche 22 illegal eingereiste Personen

Breitenau/Pirna (ots)

Seit vergangener Woche Freitag wurden in der Bundespolizeiinspektion Altenberg zahlreiche Fälle von unerlaubter Einreise und unerlaubtem Aufenthalt in die Bundesrepublik Deutschland aufgedeckt. Die Vorfälle ereigneten sich vorwiegend im Bereich der Bundesautobahn 17, welche zum Bundespolizeirevier Breitenau gehört. Aber auch in den Revieren Altenberg und Berggießhübel wurden illegal eingereiste Personen festgestellt.

Hierbei handelte es sich überwiegend um Serben und Syrer.

In den meisten Fällen führten unterschiedliche Angaben zur Dauer des Aufenthaltes, dem Zielort der Reise und ungenügende Barmittel zur Feststellung der Visapflicht bei den serbischen Staatsangehörigen. Sie werden in ihre Heimat zurückgeschoben.

Die syrischen Staatsangehörigen hatten keine Ausweise bei sich. Da sie ein Schutzersuchen stellten, wurden sie an die zuständige Erstaufnahmeeinrichtung weiter geleitet.

Darüber hinaus wurden im Rahmen der Binnengrenzfahndung vier Fälle von Eigentumsdelikten festgestellt. Hierunter befanden sich auf dem Dachgepäckträger eines Kleintransportes mit bulgarischer Zulassung zwei Fahrräder, von denen eines bereits zur Fahndung ausgeschrieben war. Das zweite wurde ebenfalls einbehalten, da sich daran noch ein gesichertes Fahrradschloss befand.

Alle Feststellungen von Eigentumsdelikten wurden zuständigkeitshalber an die Landespolizei Sachsen abgegeben.

Rückfragen bitte an:
 
Bundespolizeiinspektion Altenberg
Nadine Rudek
Telefon: 03 50 23 - 676 506
E-Mail: nadine.rudek@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Berggießhübel, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Berggießhübel
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung