Bundespolizeiinspektion Berggießhübel

BPOLI ALB: Kriminelle Vergangenheit - 12 Jahre Haft

Bundesautobahn 17/ Breitenau (ots) - Am 04. Februar 2014 erzielten die Fahnder vom Bundespolizeirevier Breitenau einen beachtlichen Fahndungserfolg. In den späten Nachmittagsstunden hatten die Einsatzkräfte einen Mercedes mit österreichischer Zulassung und fünf Insassen im Visier. Die Personen wiesen sich mit Reisepässen von Österreich aus. Für eine Person, einen 36-jährigen Moldauer, hatte die Personenüberprüfung zur Folge, dass seine Festnahme auf dem Rastplatz der Bundesautobahn 17 erfolgte.

Im Jahr 2009 drang er in ein Haus ein, verletzte die Bewohner schwer und raubte größere Mengen Bargeld und Goldschmuck. Das Gericht verurteilte im Jahr 2010 den Gesuchten wegen Raub zu 12 Jahren Freiheitsentzug in seinem Heimatland. Die Justizbehörde der Republik Moldau fahndete jetzt nach dem Mann europaweit, da der Verurteilte untergetaucht war.

Der Mann befindet sich derzeitig in einer Haftanstalt in Sachsen und seine Auslieferung in sein Heimatland steht bevor.

Rückfragen bitte an:
 
Bundespolizeiinspektion Altenberg
Pressesprecher
Steffen Ehrlich
Telefon: 03 50 23 - 676 505
E-Mail: steffen.ehrlich@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Berggießhübel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Berggießhübel

Das könnte Sie auch interessieren: