Das könnte Sie auch interessieren:

POL-SO: Kreis Soest - Polizei sucht diesen Mann wegen Verdacht des Diebstahls

Kreis Soest (ots) - Am 27.03.2019 betrat, gegen 15:25 Uhr, ein bisher unbekannter männlicher Täter eine ...

POL-BOR: Borken - Nachtrag zur Suche nach vermisster Person

Borken (ots) - Die Polizei Borken sucht weiterhin nach der vermissten 89-jährigen Elisabeth Soller aus Borken. ...

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Dresden

29.04.2019 – 13:08

Bundespolizeiinspektion Dresden

BPOLI DD: 1.300 Tage Haft für hartnäckigen Kunden

Dresden (ots)

Am vergangenen Samstag, dem 27.04.2019, meldete sich der Betreiber eines Mobilfunkladens im Hauptbahnhof Dresden und gab an, dass ein Kunde das seit fast einer Stunde geschlossene Geschäft nicht verlassen wolle.

Bundespolizisten prüften den Sachverhalt und stellten bei dem 62-Jährigen gleich drei Haftbefehle der Staatsanwaltschaften Potsdam und Stuttgart fest. Diese waren wegen Betruges, Hausfriedensbruchs und Beleidigung sowie des Erschleichens von Leistungen in 134 Fällen erlassen worden. In Summe ergaben sich so mehr als 3 Jahre und 6 Monate Gesamtfreiheitsstrafe.

Warum der Mann aus dem Landkreis Havelland partout im Geschäft bleiben wollte, ist unklar. Fakt ist, dass er seinen jetzigen Aufenthaltsort in der JVA Dresden nicht so schnell verlassen wird.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Dresden
Pressestelle
Telefon: 0351 / 81502 - 2020
E-Mail: bpoli.dresden.oea@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Dresden, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Dresden
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung