Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: An Bushaltestelle: Jugendliche verprügeln 20-jährigen Monheimer - Monheim - 1905085

Mettmann (ots) - Am Mittwoch (15. Mai 2019) hat eine Gruppe von acht bis zehn Jugendlichen an der ...

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

FW-GL: Vier Feuerwehreinsätze innerhalb von zwei Stunden

Bergisch Gladbach (ots) - Ein unruhiger Nachmittag liegt hinter den haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräften ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Dresden

23.04.2019 – 14:16

Bundespolizeiinspektion Dresden

BPOLI DD: Frohe Ostern bei der Bundespolizei

Dresden (ots)

Die Bundespolizisten aus Dresden konnten am vergangenen Osterwochenende allein in ihrem Zuständigkeitsbereich -59- Straftaten feststellen. Zwei Minderjährige wurden in Gewahrsam genommen und an ihre Betreuer übergeben. Auch -26- Fahndungstreffer inkl. drei Haftbefehle gingen den Beamten ins "Nest".

Herausragend war eine Feststellung am gestrigen Tag im Zug aus Prag kommend: Ein 31-jähriger Georgier verstrickte sich bei der Frage nach seinen Aufenthaltsgründen in Widersprüche und konnte nicht ausreichend Geld zur Bestreitung seines Aufenthaltes im Bundesgebiet vorweisen. Daraufhin wurde er mit zur Wache genommen. Dort stellte man fest, dass unter einer anderen Personalie, aber mit denselben Fingerabdrücken nach ihm wegen zweier Haftbefehle gefahndet wurde und er eine Einreisesperre bis 2020 besaß. Nach der strafprozessualen Bearbeitung wurde er wegen nicht vorhandener Barmittel zur Begleichung seiner Ersatzfreiheitsstrafe von 160 Tagen in die JVA Dresden eingeliefert.

Das Saisonhighlight aus Dresdner Sicht, die Fußballbegegnung Dynamo Dresden gegen den 1. FC Köln, wurde durch über 180 Beamte aus dem gesamten Bundesgebiet in der An- und Abreisephase überwacht. Es kam zu keinen nennenswerten Störungen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Dresden
Pressestelle
Telefon: 0351 / 81502 - 2020
E-Mail: bpoli.dresden.oea@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Dresden, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Dresden
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung