Bundespolizeiinspektion Dresden

BPOLI DD: Nach Körperverletzung und Gemeinschädlicher Sachbeschädigung - Bundespolizei sucht Zeugen

Dresden (ots) - Am gestrigen Nachmittag, den 15.02.2018, gegen 14:20 Uhr kam es in der S-Bahn von Pirna nach Dresden durch bisher unbekannte Täter zu einer Gemeinschädlichen Sachbeschädigung in Folge derer eine Person verletzt wurde.

Zum Tathergang ist bisher folgendes bekannt: Die zwei männlichen Tatverdächtigen stiegen offenbar in Dresden-Dobritz in die S-Bahn. Beide waren dunkel gekleidet und hörten laute Musik aus einem "Ghettoblaster". Bahnreisende wurden beleidigt und belästigt. Eine Waggontür aus Glas wurde durch die gesuchten Männer derart heftig aufgestoßen, dass diese zu Bruch ging und die dabei umherfliegenden Glassplitter einen Reisenden verletzten.

Am Haltepunkt in Dresden-Strehlen verließen beide den Zug. Vom Bahnsteig aus trat nun eine der Personen mehrfach gegen verschiedene Türen der S-Bahn. Diese wurden dabei so stark beschädigt, dass drei Wagen der betroffenen S-Bahn nicht mehr funktionstüchtig waren. Aufgrund der Beschädigungen mussten die drei betroffenen Wagen aus dem regulären Umlauf genommen werden.

Zur Aufklärung des Geschehens, bittet die Bundespolizei um ihre Mithilfe!

Wer befand sich in der betreffenden S-Bahn (S1 mit der Nummer 31740, Schöna - Meißen) und kann Angaben zum Tathergang bzw. zu den Tatverdächtigen machen?

Zeugen werden gebeten sich unter der Rufnummer (0351) 81 50 20 bei der Bundespolizei Dresden zu melden!

Bildmaterial der Beschädigungen sind vorhanden und können bei Bedarf übermittelt werden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Dresden
Pressestelle
Telefon: 0351 / 81502 - 2020
E-Mail: bpoli.dresden.oea@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Dresden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Dresden

Das könnte Sie auch interessieren: