Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PB: Junge Autofahrerin bei Alleinunfall schwer verletzt

Lichtenau (ots) - (uk) Eine junge Autofahrerin ist bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag zwischen Lichtenau ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

31.03.2017 – 13:11

Bundespolizeiinspektion Dresden

BPOLI DD: Bundespolizei sucht Zeugen - Gefährdung des Bahnverkehrs

Dresden/Meißen (ots)

Die Bundespolizei sucht Zeugen zu einem Vorfall vom Dienstag, den 14.03.2017, welcher sich gegen 20:55 Uhr ereignete. Die von Dresden nach Meißen verkehrende S-Bahn 31764 bremste bei der Einfahrt in den Bahnhof Coswig so stark, dass eine Frau stürzte und sich dabei so sehr verletzte, dass sie stationär in ein Krankenhaus aufgenommen werden musste. Zwischenzeitlich wurden durch Familienangehörige auch Zeugenaufrufe in sozialen Medien initiiert! Durch die Bundespolizei wurden Ermittlungen eingeleitet, um das Geschehen umfassend aufzuklären!

Daher benötigt die Bundespolizei ihre Mithilfe und fragt:

Wer ist Zeuge der beschriebenen Geschehnisse?

Wer befand sich in der betreffenden S-Bahn 31764 der Linie S1 von Dresden nach Meißen verkehrend, hat etwas beobachtet und kann Hinweise geben?

Zeugen werden gebeten sich unter der Rufnummer (0351) 81 50 20 bei der Bundespolizei Dresden zu melden!

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Dresden
Pressestelle
Telefon: +49 (0)351 - 81502 -2020
E-Mail: bpoli.dresden.oea@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Dresden, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Dresden
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Dresden