Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Festnahme durch Polizeibeamte in Badehosen - Velbert - 1909021

Mettmann (ots) - Dass sich Polizeibeamte der Velberter Polizei bei einem Einsatz am Sonntag, dem 03.03.2019, ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

01.12.2015 – 14:34

Bundespolizeiinspektion Dresden

BPOLI DD: Geldstrafe bezahlt, Haft abgewendet!

Meißen / Dresden / Riesa (ots)

Ein 28-jähriger Deutscher wurde durch das Amtsgericht Leipzig per Haftbefehl wegen Diebstahls gesucht. Da der Mann postalisch nicht mehr erreichbar war, nahm die Bundespolizei Dresden die Ermittlungen auf.

Diese ergaben, dass sich der 28-jährige an häufig wechselnden Orten aufhielt. Am gestrigen Tag, wurde der Mann letztendlich bei einer Bekannten im Kreis Meißen festgestellt. Dem Deutschen wurde der Haftbefehl eröffnet. Er hatte die Möglichkeit eine 20-tägige Haftstrafe anzutreten oder diese bei sofortiger Zahlung der Geldstrafe in Höhe von 273,50 EUR abzuwenden.

Offenbar rechnete der junge Mann bereits mit dem "Besuch" der Bundespolizei, denn er hatte die geforderte Summe passend bei sich und entging somit der Gefängnisstrafe.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Dresden
Holger Uhlitzsch / Patrick Seiler
Telefon: +49 (0)351 - 81502 -2020
E-Mail: bpoli.dresden.oea@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Dresden, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Dresden
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung