Bundespolizeiinspektion Dresden

BPOLI DD: Körperliche Auseinandersetzung von Versammlungsteilnehmern auf der Heimreise im Regionalexpress nach Leipzig

Dresden (ots) - Gestern Abend kam es im Rahmen der Abreise der Versammlungsteilnehmer im RE 17086 zwischen Dresden und Leipzig gegen 22:25 Uhr zu einer körperlichen Auseinandersetzung von Teilnehmern des "Pegida"-Aufzuges und Teilnehmern des Aufzuges der URA (Undogmatische Radikale Antifa Dresden).

Im Regionalexpress befand sich neben sechs "Pegida"-Teilnehmern auch eine Gruppe von ca. 60 Personen der URA. Nach Abfahrt des Zuges im Dresdner Hauptbahnhof kam es zu einem Angriff von mehreren Personen der größeren Gruppe gegen die sechs Männer im Alter von 28 bis 34 Jahren. Diese wurden geschlagen und beleidigt.

Aufgrund dieses Vorfalls stoppte der Zug bis zum Eintreffen der Bundespolizeibeamten in Pieschen; erst nach deren Zustieg setzte der Triebfahrzeugführer die Fahrt fort.

Von den mutmaßlichen Angreifern wurden die Identitäten festgestellt. Es handelt sich um acht Leipziger im Alter von 23 bis 36 Jahren.

Die Bundespolizei hat die Ermittlungen wegen Landfriedensbruchs aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Dresden
Kirstin Stiefel
Telefon: +49 (0)351 - 81502 -2020
E-Mail: bpoli.dresden.oea@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Dresden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Dresden

Das könnte Sie auch interessieren: