Bundespolizeiinspektion Ebersbach

BPOLI EBB: Transporter mit zwei unerlaubt eingereisten Moldauern gestellt

Bautzen (ots) - Am 16. April 2018 stoppte die Bundespolizei Ebersbach auf der Bundesautobahn 4 bei Bautzen einen in Richtung Dresden fahrenden Transporter mit 12 Insassen aus Moldawien und Rumänien. Zwei der Moldauer waren unerlaubt eingereist.

Eine Streife kontrollierte um 01:40 Uhr nach Abfahrt über die Ausfahrt Bautzen-Ost den in Moldau zugelassenen Mercedes Benz Transporter. Zwar konnten sich die fünf rumänischen und die sieben moldawischen Reisenden mit gültigen Dokumenten ausweisen, zwei der Moldauer erfüllten aber nicht die Einreisevoraussetzungen. Ein 22-jähriger Mann hatte keine ausreichenden Barmittel für seinen Aufenthalt dabei und ein 30-jähriger Mann hatte sich in der Vergangenheit unter rumänischer Identität im Bundesgebiet aufgehalten.

Gegen beide ermittelt nun die Bundespolizei wegen unerlaubter Einreise und unerlaubtem Aufenthalt. Da der Transporter nicht über ausreichend Sitzplätze und Gurte für die 12 Insassen verfügte, hat nun auch das Autobahnpolizeirevier Bautzen die Ermittlungen aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ebersbach
Pressesprecher
Alfred Klaner
Telefon: 0 35 86 - 7 60 22 45
E-Mail: bpoli.ebersbach.oea@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
@bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Ebersbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Ebersbach

Das könnte Sie auch interessieren: