Bundespolizeiinspektion Ebersbach

BPOLI EBB: Gestohlenen Audi Q5 und Täter gestellt

Bautzen / Görlitz (ots) - Nach einer Verfolgungsfahrt über die BAB 4 und die B115 gelang es Bundespolizisten aus Ebersbach und Ludwigsdorf und Beamten des Polizeireviers Görlitz einen gestohlen Audi Q5 und den Täter zu stellen.

Beamten der Bundespolizei fiel am 07. November gegen 03:40 Uhr ein schwarzer PKW Audi Q5 auf der BAB 4 in Salzenforst, in Fahrtrichtung Görlitz, auf. Die Bundespolizisten entschlossen sich, das Fahrzeug und den Fahrer einer Kontrolle zu unterziehen. Um einer Entziehung oder Flucht entgegen zu wirken, wurde eine zweite Ebersbacher Streife hinzugezogen. Nach dem die Beamten das Blaulicht und das Anhaltesignal "Polizei Bitte Folgen" eingeschaltet hatten, versuchte der Fahrer des Audis sich der Kontrolle dennoch zu entziehen, in dem er rechts und links an den Polizeifahrzeugen vorbeizukommen versuchte. Nach mehreren mißglückten Versuchen gelang es ihm über den rechten Standstreifen an den Streifenfahrzeugen vorbeizufahren. Ab diesem Zeitpunkt erhöhte der Audifahrer das Tempo erheblich und flüchtete mit Geschwindigkeiten bis zu 220 km/h in Richtung polnische Grenze. Zwischenzeitlich wurden die Ludwigsdorfer Kollegen informiert, die daraufhin am Tunnel Königsheiner Berge postierten. Auf Grund des enormen Tempos und der rücksichtslosen Fahrweise gelang es nicht, das Fahrzeug gefahrlos zu stoppen. Davon ausgehend, dass am ehemaligen Grenzübergang Ludwigsdorf weitere Streifen auf ihn warten würden, verließ der Fahrer die BAB 4 an der Anschlussstelle Kodersdorf auf die B115 in Richtung Niesky. Mittlerweile hatten auch Beamte der Landespolizei in das Geschehen eingegriffen und legten kurz vor der Auffahrt auf die B115 einen Nagelgurt aus. Dies wurde durch den Audifahrer jedoch erkannt, so dass er den Gurt umfahren konnte. Im weiteren Verlauf wollte er von der B115 wieder auf die BAB 4, jetzt allerdings in Fahrtrichtung Dresden, abbiegen. Dabei verlor er die Kontrolle über den Audi und fuhr sich auf einer Wiese fest. Kaum dass das Fahrzeug stand, flüchtete der Mann zu Fuß in ein angrenzendes Gebüsch. In einer gemeinsamen Aktion der Ebersbacher und der Ludwigsdorfer Bundespolizisten sowie Beamten des Polizeireviers Görlitz konnte der 35-jährige Pole im Gebüsch gestellt und vorläufig festgenommen werden.

Ein vor Ort durchgeführter Drogenschnelltest verlief positiv auf Amphetamine. Der Sachverhalt wurde vor Ort durch die Kollegen der Landespolizei übernommen.

Bild des gestohlenen Audi Q5 kann über das SG ÖA der BPOLI Ebersbach unter: bpoli.ebersbach.oea@polizei.bund.de angefordert werden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ebersbach
Pressesprecher
Frank Barby
Telefon: 0 35 86 - 7 60 22 145E-Mail:
bpoli.ebersbach.oea@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Ebersbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Ebersbach

Das könnte Sie auch interessieren: