Bundespolizeiinspektion Ebersbach

BPOLI EBB: 3200 geschmuggelte Zigaretten beschlagnahmt

Zittau (ots) - Am Nachmittag des 23. Oktober 2017 reisten vier aus Tschechien und der Slowakei stammende Bürgerinnen und Bürger mit insgesamt 16 Stangen unversteuerten Zigaretten über die Zittauer Chopinstraße von Polen kommend in das Bundesgebiet ein und wurden prompt von der Bundespolizei erwischt.

Die Beamten des Bundespolizeireviers Zittau stoppten den 3er BMW noch in der Chopinstraße und kontrollierten den 35-jährigen tschechischen Fahrer sowie seine 28- bis 35-jährigen Mitfahrerinnen und Mitfahrer aus der Slowakei. Sofort fielen die schwarzen Plastiktüten in den Fußräumen auf. Jeder der Kontrollierten hatte darin vier Stangen einer russischen Zigarettenmarke dabei.

Da diese keine Steuerbanderole aufwiesen, wurden Ermittlungsverfahren wegen Steuerhinterziehung eingeleitet. Die Beamten beschlagnahmten die Zigaretten und übergaben den Fall an die Bundeszollverwaltung, die die weiteren Ermittlungen führen wird.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ebersbach
Pressesprecher
Alfred Klaner
Telefon: 0 35 86 - 7 60 22 45
E-Mail: bpoli.ebersbach.oea@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
@bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Ebersbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Ebersbach

Das könnte Sie auch interessieren: