Bundespolizeiinspektion Ebersbach

BPOLI EBB: Kinder mit Schottersteinen beworfen

Zittau (ots) - Zwei weibliche Jugendliche bewarfen am Nachmittag des 21. Oktober 2017 vom Zittauer Bahnviadukt aus acht darunter befindliche Kinder im Alter zwischen 10 und 14 Jahren. Sie konnten sich gerade rechtzeitig mit ihren Fahrradhelmen unter der Brücke in Sicherheit bringen.

Die hinzugeeilten Beamten des Bundespolizeireviers Zittau verfolgten die beiden Täterinnen. Diese konnten jedoch über die Grenze nach Polen entkommen. Laut Beschreibungen der Kinder handele es sich bei einer der zwei Mädchen um eine 17-jährige Jugendliche aus Bogatynia.

Zum Glück wurde niemand verletzt und die Kinder kamen mit dem Schrecken davon.

Die Bundespolizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Für sachdienliche Hinweise zur Identifizierung der beiden Täterinnen melden Sie sich bitte unter: 03586 / 76020.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ebersbach
Pressesprecher
Alfred Klaner
Telefon: 0 35 86 - 7 60 22 45
E-Mail: bpoli.ebersbach.oea@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
@bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Ebersbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Ebersbach

Das könnte Sie auch interessieren: