Bundespolizeiinspektion Ebersbach

BPOLI EBB: Holzbalken und Gitterrost auf Gleise in Sohland/Spree gelegt

Sohland/Spree (ots) - Am 10. Oktober 2017 haben sich unbekannte Täter in der Nähe des Haltepunktes Sohland/Spree wohl einen blöden Scherz erlaubt. Sie legten einen 140cm langen und etwa 10cm starken Holzbalken auf die Gleise. Ein Zug der Trilex überfuhr gegen 22:00 Uhr dieses Hindernis.

Der Triebfahrzeugführer musste eine Schnellbremsung durchführen. Er entfernte die Holzteile aus dem Gleis und konnte die Fahrt ohne zeitliche Verzögerung fortsetzen. Am Triebfahrzeug ist kein Schaden entstanden.

Nur einige Stunden später, am nächsten Morgen des 11. Oktobers 2017 gegen 09:30 Uhr, konnten Bundespolizisten bei der Bestreifung des Haltepunktes Sohland/Spree ein in den Gleisen liegendes Gitterrost feststellen. Dieses und ein weiteres Gitterrost, welche als Schachtabdeckungen auf dem Bahnsteig dienen, wurden von den Tätern entfernt. Außerdem zerstörten sie zwei Scheiben am und neben dem ehemaligen Fahrdienstleitergebäude.

Die Bundespolizeiinspektion Ebersbach hat die Ermittlungen zu den Straftaten aufgenommen.

Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich bei der Bundespolizeiinspektion Ebersbach unter der Rufnummer 03586 / 76020 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ebersbach
Jessica Hempel
Telefon: 0 35 91 - 53 22 40
E-Mail: bpoli.ebersbach.oea@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Ebersbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Ebersbach

Das könnte Sie auch interessieren: