Bundespolizeiinspektion Ebersbach

BPOLI EBB: Unbekannte Täter entfernen wichtige Sicherheitsschilder auf Bahnbrücken

Zittau (ots) - Unbekannte Täter haben sich auf dem Bahnviadukt in Zittau zu schaffen gemacht. Die Strecke ist im Moment aufgrund von Bauarbeiten gesperrt.

Am 10. Oktober wurde festgestellt, dass zwei Sicherheits-Halteschilder SH-2 zur Baustellenabsicherung auf den Gleisen abmontiert und in die darunter fließenden Neiße geworfen worden. Des Weiteren wurde eine Schwelle entfernt, welche zur Absicherung der Baustelle in Form eines Schwellenkreuzes aufgestellt war. Diese Schwelle konnte unter der Viaduktbrücke festgestellt werden.

Ebenfalls entfernt wurde ein Sicherheits-Halteschild SH-2 hinter der Eisenbahnbrücke auf der Strecke Zittau Hagenwerder am Bahn-KM 26/2, welcher sich bereits auf polnischem Hoheitsgebiet befindet. Diese Schilder dienen im Rahmen von Bauarbeiten an der Bahnstrecke dazu, ein Gleis abzuriegeln bzw. den Auftrag zum Halten zu erteilen und ist an den Schienen befestigt.

Täter und die genaue Tatzeit sind in beiden Fällen noch nicht bekannt.

Die Bundespolizeiinspektion Ebersbach hat die Ermittlungen aufgenommen. Für sachdienliche Hinweise wenden Sie sich bitte an die Bundespolizeiinspektion Ebersbach unter der Nummer 03586/76020.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ebersbach
Jessica Hempel
Telefon: 0 35 91 - 53 22 40
E-Mail: bpoli.ebersbach.oea@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Ebersbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Ebersbach

Das könnte Sie auch interessieren: