Bundespolizeiinspektion Ebersbach

BPOLI EBB: Unerlaubter Aufenthalt mit erschlichenen Visa

Salzenforst / BAB4 (ots) - Am 10.08.2016 kontrollierten Beamte der Bundespolizeiinspektion Ebersbach einen ukrainischen Kleintransporter Mercedes Benz auf dem Autobahnrastplatz Salzenforst an der BAB4. Die Insassen, drei ukrainische Staatsangehörige, wiesen sich mit gültigen ukrainischen Reisepässen aus. Ein Reisender zusätzlich mit einem durch Portugal erteilten Schengen Visum und die beiden anderen durch Polen erteilte Schengen Visa für gewerbliche Zwecke. Dazu legten sie das Einladungsschreiben einer polnischen Firma vor. Bei der Befragung der Personen kamen den Beamten zum eigentlichen Zweck der Reise Zweifel auf. Zum einen gab es nach der Einreise, anhand des Einreisestempels, keinen Aufenthalt in Polen, die angegebene Firma war fiktiv und zum anderen konnte ein angestrebter Urlaub nicht belegt werden. Zudem verwickelten sich die Personen in widersprüchliche Aussagen und führten persönliche Sachen mit sich, die nicht zu einem gewerblichen bzw. touristischen Aufenthalt dienten. Auf Grund all dieser Umstände ergab sich der Verdacht, dass der eigentliche Zweck der Reise ein angestrebter Daueraufenthalt in Portugal war. Somit bestand der Straftatverdacht, dass die Visa durch unrichtige Angaben erschlichen und mit der Vorlage bei den Beamten im Rechtsverkehr gebraucht wurden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ebersbach
Pressesprecher
Frank Barby
Telefon: 0 35 86 - 7 60 22 45
E-Mail: bpoli.ebersbach.oea@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Ebersbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Ebersbach

Das könnte Sie auch interessieren: