Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PB: Junge Autofahrerin bei Alleinunfall schwer verletzt

Lichtenau (ots) - (uk) Eine junge Autofahrerin ist bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag zwischen Lichtenau ...

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

24.05.2016 – 11:47

Bundespolizeiinspektion Ebersbach

BPOLI EBB: Festnahme nach filmreifer Verfolgung

Bautzen; Bolbritz (ots)

Ein flüchtender Mann, der per Haftbefehl gesucht wurde, konnte durch Beamte der Bundespolizei nach filmreifer Verfolgung durch die Küche einer Raststätte gestellt werden.

Bereits in der Nacht zum vergangenen Samstag wurde ein Mietfahrzeug der Fa. Hertz durch eine Streife der Bundespolizeiinspektion Ebersbach auf der BAB 4 am Rasthof Oberlausitz - Nord kontrolliert. Der türkische Kraftfahrer, der legal in Holland gemeldet ist, musste zunächst 25 EUR dafür berappen, weil er keinen Reisepass mit sich führte. Der Beifahrer händigte eine bulgarische Identitätskarte und einen bulgarischen Führerschein aus. Bei genauerer Überprüfung der beiden ausgehändigten Dokumente wurden Fälschungsmerkmale festgestellt. Noch während der elektronischen Überprüfung seiner Fingerabdrücke ergriff er plötzlich die Flucht. Er rannte zurück in die Raststätte, durch den Gaststättenbereich, sprang gegen die Schwingtür der Küche, weiter ging es durch die Küche hindurch und über den Hinterausgang wieder ins Freie. Zwei Bundespolizisten blieben dem Mann auf den Fersen. Hinter dem Raststättengebäude konnten sie ihn ergreifen, und es klickten die Handschellen. Wie sich zwischenzeitlich herausgestellt hatte, handelte es sich um einen türkischen Staatsbürger, der mit einem Haftbefehl gesucht wurde, und zwar wegen Urkundenfälschung. Zudem lag gegen ihn eine Ausweisungs-/Abschiebungsverfügung vor. Die gefälschten Dokumente wurden eingezogen und der 48-Jährige in die JVA Görlitz eingeliefert. Das Ganze hatte nunmehr weitere Folgen für den eingangs erwähnten Fahrer. Er muss sich zusätzlich wegen des Verdachts zur Beihilfe der unerlaubten Einreise verantworten, während die dritte Person im Auto - eine junge Dame aus Rumänien - unbescholten blieb.

Wussten Sie schon, die Bundespolizei in Mitteldeutschland ist ab sofort auch bei Twitter online, folgen Sie uns unter @bpol_pir

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ebersbach
Pressesprecher
Frank Barby
Telefon: 0 35 86 - 7 60 22 45
E-Mail: bpoli.ebersbach.oea@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Ebersbach, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Ebersbach
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Ebersbach