Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Ebersbach

12.05.2016 – 11:39

Bundespolizeiinspektion Ebersbach

BPOLI EBB: Ukrainerin beim Märchenerzählen aufgeflogen

Bautzen: (ots)

Eine Ukrainerin wollte sich den strafrechtlichen Konsequenzen des unerlaubten Aufenthalts mit einer Geschichte vom gestohlenen Pass entziehen.

Bei Kontrollen der Bundespolizeiinspektion Ebersbach am 11.05.2016 auf dem Rasthof "Oberlausitz" wurde eine 21-jährige ukrainische Staatsangehörige festgestellt, die keinen erforderlichen Aufenthaltstitel für das Bundesgebiet vorweisen konnte. Die Frau gab an, dass ihr der Reisepass mit einem gültigen Aufenthaltstitel in Spanien gestohlen wurde und sie bei der spanischen Polizei eine Anzeige erstattet habe. Die Umstände und die erzählte Geschichte waren den Beamten dann doch etwas suspekt, so dass eine Anfrage bei den spanischen Behörden gestartet wurde. Diese konnte die Angaben der Ukrainerin nicht bestätigen, eine entsprechende Anzeige lag bei den Spaniern nicht vor. Mit dem Ergebnis konfrontiert war dann auch die Märchenstunde vorbei. Nun wird gegen sie wegen des Verdachts der unerlaubten Einreise und des unerlaubten Aufenthaltes ermittelt. Sie wurde vor Ort belehrt und zur weiteren Bearbeitung zum Bundespolizeirevier nach Bautzen verbracht. Nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen wurde sie mit einer Bescheinigung zum Verlassen des Landes wieder auf freien Fuß gesetzt.

Wussten Sie schon, die Bundespolizei in Mitteldeutschland ist ab sofort auch bei Twitter online, folgen Sie uns unter @bpol_pir

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ebersbach
Pressesprecher
Frank Barby
Telefon: 0 35 86 - 7 60 22 45
E-Mail: bpoli.ebersbach.oea@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Ebersbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Ebersbach
Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Ebersbach