Bundespolizeiinspektion Ebersbach

BPOLI EBB: Bundespolizei stellt zwei Jugendliche mit entwendeten Sachen in Zittau

Zittau (ots) - Durch eine Streife der Gemeinsamen Einsatzgruppe Oberlausitz, wurden am 26.11.2014 gegen 11:15 Uhr in der Zittauer Innenstadt zwei deutsche Jugendliche angehalten und kontrolliert. Die fahndungsmäßige Überprüfung des 18-jährigen Jungen und des gleichaltrigen Mädchens ergab, dass beide schon einschlägig mit dem Gesetz in Konflikt geraten waren. Daraufhin wurden die Personen gebeten ihre mitgeführten Gegenstände vorzulegen. Die junge Frau legte ein Mobiltelefon der Marke Samsung vor, bei dem sich herausstellte, dass es aus einem Diebstahl stammt und zur Eigentumssicherung ausgeschrieben ist. Dem jungen Mann erging es ähnlich, er führte ein Fahrrad mit, bei dem an der Fahrgestellnummer Manipulationen durchgeführt wurden. Den Beamten gelang es jedoch die eigentliche Nummer kenntlich zu machen und stellten fest, dass das Rad ebenfalls in der Fahndung steht und im August in Zittau gestohlen wurde. Schlussendlich wurde in der Tasche der Frau ein originalverpacktes Parfüm aufgefunden, bei dem, auf Grund einer Recherche im entsprechenden Drogeriemarkt, der Verdacht besteht, dass dieses gestohlen wurde. Die Sachen wurden sichergestellt und samt den beiden Personen an die Landespolizei übergeben.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ebersbach
Frank Barby, PK
Telefon: 0 35 86 - 7 60 22 18
E-Mail: bpoli.ebersbach.oea@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Ebersbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Ebersbach

Das könnte Sie auch interessieren: