Bundespolizeiinspektion Ebersbach

BPOLI EBB: Auch die Flucht über die Grenze hilft nicht

Jirikov / Ebersbach / Neusalza - Spremberg: (ots) - Grenzüberschreitende polizeiliche Zusammenarbeit, wie sein muss, wurde in der Nacht zu heute in Jirikov und Ebersbach praktiziert. Gegen 23:45 Uhr versuchte sich ein Tschechien zugelassener PKW VW durch Flucht über die Grenze auf der Bahnhofstraße in Ebersbach zu der Polizei zu entziehen. Die Kollegen stoppten nicht an der Grenze, sondern nahmen ihre Rechte nach dem gültigen deutsch - tschechischen Polizeivertrag war und eilten nach. Bereits in Ebersbach bekamen sie bei dem Versuch, den Flüchtenden zu stellen, Unterstützung durch die Bundespolizei. Die Dienststelle in Ebersbach wurde von den tschechischen Kollegen informiert und konnte auch durch einen Ebersbach befindlichen Einsatzwagen sofort Kontakt zum dem Volkswagen herstellen. In Friedersdorf, auf der B96, war dann dessen Fahrt zu Ende. Gemeinsam wurde das Fahrzeug gestoppt. Der Grund der Flucht war auch schnell gefunden: Der 23-jährige tschechische Fahrer hatte keinen Führerschein. Nach Aufnahme des Sachverhaltes durch die Landespolizei begleitete er die tschechischen Kollegen in seine Heimat.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ebersbach
Pressesprecher
Jörg Freitag
Telefon: 0 35 86 - 7 60 22 18
E-Mail: bpoli.ebersbach.oea@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Ebersbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Ebersbach

Das könnte Sie auch interessieren: