Bundespolizeiinspektion Ebersbach

BPOLI EBB: Verbotene Waffen festgestellt.

Zittau und Großschönau (ots) - Bei Personenkontrollen durch Beamte der Bundespolizeiinspektion Ebersbach am 13.01.14, gegen 23:30 Uhr am Bahnhof von Zittau, wurde ein 18-jähriger Deutscher angehalten und kontrolliert. Bei der Durchsuchung seiner mitgeführten Sachen wurde ein sogenanntes Butterflymesser aufgefunden. Diese Messer stellen nach dem Waffengesetz einen verbotenen Gegenstand dar. Einen Tag später, am 14.01.14 um 13:45 Uhr wurde in Großschönau ein 28-jähriger tschechischer Staatsangehöriger kontrolliert. Bei ihm fanden die Beamten einen Schlagring. Dieser ist ebenfalls nach dem Waffengesetz ein verbotener Gegenstand. In beiden Fällen wurden die verbotenen Waffen sichergestellt und gegen die beiden Personen wird nun wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ebersbach
Pressesprecher
Jörg Freitag
Telefon: 0 35 86 - 7 60 22 18
E-Mail: bpoli.ebersbach.oea@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Ebersbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Ebersbach

Das könnte Sie auch interessieren: