Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf

10.04.2018 – 15:58

Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf

BPOLI LUD: Ein Phantasiedokument sollte wohl den Führerschein ersetzen

Görlitz (ots)

Offensichtlich sollte wohl ein Phantasiedokument den Führerschein eines gestern Vormittag zwischen den Ortslagen Neusorge (Rothenburg) und Hähnichen kontrollierten polnischen Kraftfahrers ersetzen.

Der Skoda-Fahrer hatten den Beamten der gemeinsamen Verbundgruppe Bundespolizei-Zoll seinen angeblich in Belgien ausgestellten Führerschein vorgezeigt. Dabei betonte er, es handele sich um ein internationales Dokument. Tatsächlich fehlte dem Papier alles, was eine Urkunde oder einen echten Schein ausmacht. Polnische Behörden teilten auf Anfrage mit, dass dem 42-Jährigen aus gesundheitlichen Gründen die Fahrerlaubnis entzogen worden war. Das Polizeirevier Görlitz leitete später ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis ein.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf
Pressesprecher
Michael Engler
Telefon: 0 35 81 - 3 62 67 21
E-Mail: bpoli.ludwigsdorf.presse@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung