Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf

BPOLI LUD: Zugentgleisung am Görlitzer Bahnhof aufgeklärt - Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Görlitz und der Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf

Görlitz (ots) - Im Ergebnis umfangreicher Ermittlungen konnte die Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft Görlitz den Fall des am Freitag entgleisten TRILEX-Triebwagens aufklären.

Dabei ist ein Jugendlicher als Tatverdächtiger ermittelt worden. Im Rahmen der Vernehmung durch Staatsanwaltschaft und Bundespolizei räumte der Jugendliche die Tat ein. Offenbar lagen zur Ausübung dieser Tat hinreichende technische Kenntnisse vor.

Dem Verdächtigen wird gefährlicher Eingriff in den Bahnverkehr vorgeworfen. Hierfür droht einem Erwachsenen in minder schweren Fällen eine Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu zwei Jahren. Einem Jugendlichen drohen Maßnahme nach dem Jugendgerichtsgesetz.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf
Pressesprecher
Ralf Zumbrägel
Telefon: 0 35 81 - 48 17 88
twitter: @bpol_pir
E-Mail: bpoli.ludwigsdorf.presse@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf

Das könnte Sie auch interessieren: