Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf

BPOLI LUD: Schutz vor schmerzempfindlichen Zähnen gesucht?

Görlitz (ots) - Wenn jemand mit fünf Tuben Zahnpasta angetroffen wird, könnte man meinen, er sucht Schutz vor schmerzempfindlichen Zähnen. Anders scheint es sich im Falle eines 21-Jährigen aus dem polnischen Bogatynia (Reichenau in Sachsen) zu verhalten. Der Mann war Dienstagvormittag an der Stadtbrücke in Görlitz kontrolliert worden. Bei der Überprüfung seiner Identität stellten Bundespolizisten fest, dass das Amtsgericht Görlitz nach ihm fahndete. Demnach sollte in einer Diebstahlsangelegenheit der Aufenthalts- sowie der Wohnort des Beschuldigten festgestellt werden. Mit der Fahndungsnotiz vor Augen ließen sich die Beamten den Inhalt der Hosentaschen zeigen. Tatsächlich kamen dabei fünf Tuben der Marke Sensodyne zum Vorschein. Die Erklärungen, er habe die Zahncreme von Polen mitgebracht oder ein Bekannter habe sie ihm gegeben, waren wenig glaubhaft. Letztlich ist das mutmaßliche Diebesgut sichergestellt und der Verdächtige ans Neißerevier übergeben worden. Dort wird nun abermals wegen des Verdachts des Diebstahls ermittelt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf
Pressesprecher
Michael Engler
Telefon: 0 35 81 - 3 62 67 21
E-Mail: bpoli.ludwigsdorf.presse@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf

Das könnte Sie auch interessieren: