Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf

BPOLI LUD: Schwarzfahrer ertappt

Görlitz (ots) - Kurz vor 07.00 Uhr ist heute Morgen ein Schwarzfahrer auf der Autobahn bei Nieder Seifersdorf ertappt worden. Der Mann aus dem polnischen Legnica (Liegnitz) saß hinter dem Lenkrad eines in Richtung Dresden fahrenden polnischen Audi A6, als er von einer Streife der Bundespolizei angehalten wurde. Auf die Frage nach dem Führerschein erklärte er, diesen habe er zu Hause vergessen. Erste Ermittlungen widerlegten jedoch diese Erklärung. Nach Auskunft der polnischen Behörden war gegen den 26-Jährigen im März des vergangenen Jahres ein Fahrverbot bis zum März 2020 angeordnet worden. Wegen des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis wurde Anzeige erstattet und die Weiterfahrt untersagt. Das Autobahnpolizeirevier Bautzen übernahm anschließend den Fall.

Grundsätzlich hätte in diesem Moment nichts dagegen gesprochen, dass der Beifahrer (30) nun das Steuer übernimmt. Weil dieser allerdings keine Dokumente mitführte, wurden auch seine Personalien überprüft. Dabei kam heraus, dass er zwar einen Führerschein besitzt, dieser aber gegenwärtig gesperrt ist...

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf
Pressesprecher
Michael Engler
Telefon: 0 35 81 - 3 62 67 21
E-Mail: bpoli.ludwigsdorf.presse@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf

Das könnte Sie auch interessieren: