Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf

BPOLI LUD: Polnische Männer wegen Schwarzfahrens angezeigt

Görlitz (ots) - Zwei polnische Männer (18, 21) sind gestern wegen des Verdachts des Schwarzfahrens von der Bundespolizei angezeigt worden.

Das Duo war am Morgen über den Grenzübergang Hagenwerder südlich von Görlitz mit einem polnischen VW Passat Variant in die Bundesrepublik eingereist. Auf die Frage nach den Fahrzeugpapieren und dem Führerschein erhielten die Bundespolizisten zur Antwort, dass man alle Dokumente in Polen vergessen habe. Daraufhin durchgeführte Ermittlungen ergaben, dass der Fahrer nach Aussage der polnischen Behörden gar nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Er wurde wegen des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis angezeigt. Der 21-jährige Führerscheininhaber war Halter des VW und hatte seinem Kumpel in dem Wissen, dass dieser keine Fahrerlaubnis besitzt, das Steuer seines Fahrzeuges überlassen. So kassierte auch er eine Anzeige wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Straßenverkehrsgesetz.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf
Pressesprecher
Michael Engler
Telefon: 0 35 81 - 3 62 67 21
E-Mail: bpoli.ludwigsdorf.presse@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf

Das könnte Sie auch interessieren: