Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf

BPOLI LUD: Schleuser festgenommen, Geschleuste befinden sich im Polizeigewahrsam

Görlitz (ots) - Vor wenigen Stunden ist am heutigen Morgen ein polnischer Schleuser (32) vorläufig festgenommen worden. Die beiden Frauen, die der 32-Jährige einschleuste, befinden sich derzeit noch im Polizeigewahrsam.

Eine Streife der Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf war gegen 06.00 Uhr auf einen Citroen Xsara Picasso mit polnischen Kennzeichentafeln aufmerksam geworden. Der offenbar nur mit dem Fahrer besetzte Pkw fuhr auf der Autobahn von Polen kommend in Richtung Dresden. Bei Kodersdorf wurde der Citroen-Fahrer schließlich aufgefordert, die Autobahn anlässlich einer Kontrolle zu verlassen. Während der Dienstwagen überholte, erkannten die Beamten, dass auch jemand auf dem Beifahrersitz Platz genommen hatte. Als der Wagen dann anhielt, richtete sich im Fond eine weitere Person auf. Es stellte sich heraus, dass es sich bei den Passagieren um eine 22-jährige Russin und deren 60 Jahre alte Mutter handelt. Die Frauen, die den eigenen Angaben zufolge aus dem im Nordkaukasus gelegenen Inguschetien kommen, wollten offenbar nach Deutschland, wenngleich ihnen die notwendigen Papiere dafür fehlten. Sowohl der unter dem Verdacht des Einschleusens stehende Fahrzeugführer als auch die beiden Russinnen wurden zur Dienststelle mitgenommen. Gegenwärtig werden alle Personen vernommen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf
Pressesprecher
Michael Engler
Telefon: 0 35 81 - 3 62 67 21
E-Mail: bpoli.ludwigsdorf.presse@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf

Das könnte Sie auch interessieren: