Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf

BPOLI LUD: Verbotene Pyrotechnik sichergestellt - Niveau des Vorjahres erreicht

Görlitz (ots) - Mit der Sicherstellung verbotener Pyrotechnik Montagnachmittag in Bad Muskau ist bei der Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf nunmehr das Vorjahresniveau angezeigter Verstöße gegen das Sprengstoffgesetz erreicht worden. Dieser Trend stimmt angesichts der Gefahr, die von nicht zugelassenen Feuerwerkskörpern ausgeht, keinesfalls zufrieden! Da erfahrungsgemäß auch in den kommenden Tagen bis zum Jahreswechsel damit zu rechnen ist, dass gegen jede Warnung und jeden Hinweis weiterhin entsprechende pyrotechnische Erzeugnisse aus der Republik Polen mitgebracht werden, wird die Bundespolizei mit verstärkten Kontrollen reagieren.

Gestern wurden schließlich ein 28-Jähriger aus Berlin mit 60 Knallern sowie zwei 21 und 31 Jahre alte Männer aus Hoyerswerda mit insgesamt 220 Knallern ertappt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf
Pressesprecher
Michael Engler
Telefon: 0 35 81 - 3 62 67 21
E-Mail: bpoli.ludwigsdorf.presse@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf

Das könnte Sie auch interessieren: