Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf

BPOLI LUD: Ausländischer Führerschein war total gefälscht

Görlitz (ots) - Gestern kurz vor Mitternacht hielt die Bundespolizei in Bad Muskau einen Berliner Kleintransporter an. Der Fahrer - ein bosnischer Staatsangehöriger (23) - erklärte, er habe sich auf dem Weg zum "polnischen Markt" verfahren. Das mag vielleicht daran gelegen haben, dass dem 23-Jährigen etwas Fahrpraxis fehlt. Bei der Überprüfung seines vorgelegten slowakischen Führerscheins wurde festgestellt, dass es sich bei dem Dokument um eine Totalfälschung handelte. Das Motiv für die Urkundenfälschung war anschließend schnell aufgedeckt: der Mann besitzt keine Fahrerlaubnis! Das Fahren ohne Fahrerlaubnis und der Gebrauch der gefälschten Urkunde wurden angezeigt. Den Fall übernahm das Polizeirevier Weißwasser. Weil auch die beiden Mitfahrer des Bosniers nicht im Besitz eines Führerscheins waren, musste das Trio später weiter laufen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf
Pressesprecher
Michael Engler
Telefon: 0 35 81 - 3 62 67 21
E-Mail: bpoli.ludwigsdorf.presse@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf

Das könnte Sie auch interessieren: