Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Pirna

12.05.2016 – 16:23

Bundespolizeidirektion Pirna

BPOLD PIR: Die Bundespolizei informiert zum Fußballspiel zwischen dem Halleschen FC und dem 1. FC Magdeburg am 18. Mai 2016

Ein Dokument

Halle/Sachsen-Anhalt (ots)

Am Mittwoch, den 18. Mai 2016, findet in Halle um 20:30 Uhr die Fußballbegegnung zwischen dem Halleschen FC und dem 1. FC Magdeburg statt. Zur Unterstützung ihrer Mannschaft reisen zahlreiche Fans aus dem Nahbereich und Umland mit Reisezügen an.

Per Allgemeinverfügung wird den bahnreisenden Fußballfans aus Sicherheitsgründen die Mitnahme von Glasflaschen und Getränkedosen auf dem Netz der Eisenbahnen des Bundes durch die Bundespolizei untersagt. Dieses Verbot gilt sowohl für die Anreise als auch die Abreise auf den Streckenführungen Magdeburg-Dessau-Bitterfeld-Halle(Saale) sowie Magdeburg-Köthen-Halle(Saale).

Die Allgemeinverfügung umfasst auch die jeweiligen Bahnsteige der entsprechenden Bahnhöfe / Haltepunkte während der beabsichtigten Ab- und Zustiege sowie Haltesituationen.

Diese Allgemeinverfügung entfaltet ihre Gültigkeit vom 18. Mai 2016, 14:00 Uhr bis zum 19. Mai 2016 06:00 Uhr.

Die Einhaltung des Verbotes wird durch Einsatzkräfte überwacht. Die Bundespolizei weist darauf hin, dass anlassbezogen entsprechende Kontrollen durchgeführt werden. Es wird darum gebeten, rechtzeitig vor Abfahrt der Züge an den entsprechenden Bahnhöfen zu erscheinen.

Die ausführliche Begründung dieser Allgemeinverfügung kann bei der Bundespolizeidirektion Pirna, Rottwerndorfer Str. 22, 01796 Pirna und bei der Bundespolizeiinspektion Magdeburg, Kantstraße 4, 39104 Magdeburg während der allgemeinen Geschäftszeiten eingesehen werden.

Die Bundespolizei wird den Einsatz im Online-Dienst Twitter begleiten und den #hfcfcm nutzen. Folgen Sie uns unter @bpol_pir

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Pirna
Christian Meinhold / Bernd Förster
Telefon: 03501 795-7021 - 7022
E-Mail: presse.pirna@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Pirna, übermittelt durch news aktuell