Das könnte Sie auch interessieren:

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Pirna

30.11.2015 – 12:26

Bundespolizeidirektion Pirna

BPOLD PIR: Bundespolizei lädt zum Pressegespräch zum Thema Pyrotechnik am 7. Dezember 2015 nach Pirna ein

Pirna / Sachsen (ots)

Terminkorrektur zur Pressemitteilung von 12:04 Uhr.

Am Montag den 7. Dezember 2015 führt die Bundespolizeidirektion Pirna (BPOLD PIR) in der Zeit von 11:00 bis 13:00 Uhr eine Informationsveranstaltung zum Thema Pyrotechnik durch.

Wie den Pressemitteilungen der einzelnen Bundespolizeidienststellen bereits zu entnehmen ist, erfolgen bereits die ersten größeren Feststellungen von verbotener Pyrotechnik. Gerade zum Jahresende steigt in der Grenzregion der Erwerb dieser extrem gefährlichen "Böller" wieder sprunghaft an. Das Informations-bedürfnis der Medien und der Öffentlichkeit zu diesem Thema ist auch dieses Jahr unverändert hoch. Aus diesem Grund lädt die Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit alle lokalen und regionalen Medienpartner recht herzlich zu einer Informationsveranstaltung nach Pirna ein. Als Ansprechpartner stehen den Medienvertretern folgende Experten zur Verfügung:

- Entschärferdienst der Bundespolizei für technische Detailfragen hinsichtlich Aufbau, Kennzeichnung, Gefährdung etc. - Die Leiterin der Kriminalprävention der BPOLD PIR bezüglich laufender Aufklärungsmaßnahmen der Bundespolizei - Der stv. Leiter der Bundespolizeiinspektion Chemnitz für den Bereich Beschaffung, Strafbarkeit, "Täter", etc. - Pressesprecher der Bundespolizeiinspektionen Ludwigsdorf, Berggießhübel und Klingenthal für Fragen hinsichtlich lokaler Erscheinungsformen in den Schwerpunktbereichen an der deutsch - polnischen/tschechischen Grenze

Neben kürzeren Filmvorführungen soll Anschauungsmaterial gezeigt und erläutert sowie Informationsmaterial ausgehändigt werden. Der Schwerpunkt liegt jedoch auf den fachlichen Erläuterungen der Experten und der Beantwortung Ihrer Fragen. Durch den Tag führt als Moderator der Pressesprecher der BPOLD Pirna, Christian Meinhold.

Über ein reges Interesse bei unseren Medienpartnern würden wir uns sehr freuen. Anmeldung bitte bis 4. Dezember 2015 12:00 Uhr per Email mit Name des Verantwortlichen und Anzahl der Teilnehmer an:

presse.pirna@polizei.bund.de

Treffpunkt ist die Wache am Eingang der BPOLD Pirna, Rottwerndorfer Str. 22, 01796 Pirna

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Pirna
Bernd Förster
Telefon: 0 35 01 - 7 95 70 22
E-Mail: presse.pirna@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Pirna, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Pirna
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung