Das könnte Sie auch interessieren:

POL-WAF: Warendorf-Freckenhorst. Fahndung mit Phantombild nach Übergriff auf junge Radfahrerin Ergänzung zur Pressemitteilung vom 12..1.2019, 10:46 Uhr

Warendorf (ots) - Die Polizei fahndet nun mit einem Phantombild nach einem jungen Mann, der im Verdacht steht ...

POL-OG: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg - Oberkirch - Mutmaßliche Amphetaminküche ausgehoben

Oberkirch (ots) - Beamten der Kripo Offenburg ist ein Schlag gegen einen mutmaßlichen Dealer geglückt. Der ...

POL-K: 190115-3-K Vermissten-Fahndung: Polizei Köln sucht Markus Becker (42)

Köln (ots) - Die Polizei Köln fahndet derzeit nach dem 42-jährigen Kölner Markus Becker. Angehörige des ...

16.06.2014 – 16:27

Bundespolizeidirektion Pirna

BPOLD PIR: Bundespolizei und Zoll erfolgreich auf Zugstreife

Pirna (ots)

Am vergangenen Wochenende erwischte es einen 31-jährigen Deutschen gleich doppelt. Während einer gemeinsamen Zugstreife zwischen Bundespolizei und Zoll spürte Diensthund "Ben" bei einem Fahrgast nicht unerhebliche Mengen Speed und Marihuana auf. Kurz vorm Bahnhof Genthin legte sich "Ben" vor dem Rucksack eines männlichen Fahrgastes ab. Mit diesem Indiz durchsuchten die Beamten den Rucksack und stellten diverse Frischhaltetüten sowie szenetypische Cliptüten und Utensilien fest. Am darauffolgenden Sonntag überwachten die gleichen Kollegen der Bundespolizei abermals den Regionalverkehr, diesmal auf der Strecke zwischen Burg und Magdeburg. Während des Streifenganges durch den Zug kam ihnen ein männlicher Fahrgast sehr bekannt vor. Wieder im Regionalexpress 1 mit einem Rucksack sitzend fragten ihn die Beamten, ob er Betäubungsmittel bei sich hat. Daraufhin übergab er eine Zigarettenschachtel, in der sich - wie sich später herausstellte - ebenfalls Speed und Marihuana befand. Im weiteren Verlauf brachte eine auf der Dienststelle durchgeführte Durchsuchung noch einen Joint ans Tageslicht. Beide Sachverhalte wurden nach Abschluss aller unaufschiebbaren strafprozessualen Maßnahmen an die Kollegen der Landespolizei Sachsen-Anhalt übergeben.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Pirna
Marc Heinrich
Telefon: 0 35 01 - 7 95 70 21
E-Mail: presse.pirna@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Pirna, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Pirna
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung