Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DU: Schwerpunktkontrolle Verkehr im Duisburger Norden

Duisburg (ots) - Im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes Verkehr richteten uniformierte und zivile Beamte von ...

POL-MG: Tödlicher Verkehrsunfall in Lürrip

Mönchengladbach (ots) - Ein 39-jähriger Mann befuhr mit seinem PKW am Dienstagabend, gegen 23.35 Uhr, die ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

05.02.2018 – 13:58

Bundespolizeiinspektion Flughafen Hannover

BPOL-H: Bundespolizei vollstreckt Haftbefehle und gewährleistet die Luftsicherheit

Hannover (ots)

Flughafen Hannover:

Im Zeitraum vom 01.02.2018 - 02.02.2018 konnte die Bundespolizei gleich mehrere offene Fahndungsnotierungen vollstrecken.

1) Am 01.02.2018 wurde ein 58-jähriger Deutscher bei der grenzpolizeilichen Ausreisekontrolle eines Fluges nach Hurghada/Ägypten ermittelt und festgenommen. Gegen den polizeilich bereits mehrfach in Erscheinung Getretenen bestand ein Strafvollstreckungshaftbefehl. Er hatte sich nach Verurteilung wegen Falscher Angaben (Gründungsschwindel) auf die ergangene Ladung zum Strafantritt der neunmonatigen Freiheitsstrafe nicht gestellt. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen erfolgte die Überstellung zur Justizvollzugsanstalt Hannover. Dort erwartet ihn wegen Betrugsvorwürfen eine weitere Auseinandersetzung mit den Justizbehörden.

2) Am 02.02.2018 wurde ein 48-jähriger türkischer Staatsangehöriger bei der grenzpolizeilichen Ausreisekontrolle eines Fluges nach Izmir/Türkei festgenommen. Gegen den ebenfalls polizeilich mehrfach in Erscheinung Getretenen bestand ein Haftbefehl wegen Betrug. Nach Verurteilung beglich er die Geldstrafe in Höhe von 1.500,-EUR nicht und entzog sich sodann den Justizbehörden.

Durch sofortige Begleichung der " Altlasten " konnte der Antritt der sonst fälligen 50-tägigen Ersatzfreiheitsstrafe abgewendet und die Weiterreise gestattet werden.

   3) Ebenfalls am 02.02.2018 erfolgte bei der grenzpolizeilichen 
      Einreisekontrolle eines Fluges aus Skopje/Mazedonien die 
      Verhaftung eines 24-jährigen albanischen  Staatsangehörigen. 
      Nach ihm wurde aufgrund einer mehrjährig verhängten 
      Gefängnisstrafe wegen gemeinschaftlich begangener  Straftaten 
      in Zusammenhang mit der Ausbeutung von / Beihilfe zur 
      Prostitution international gefahndet. Es erfolgte die 
      Überstellung in das Polizeigewahrsam Hannover zur Sicherung der
      Haftrichtervorführung. 
   4) Am 01.02.2018  wurde bei der Luftsicherheitskontrolle  eines 
      Fluges nach München   im Handgepäck eines 26-jährigen 
      rumänischen Staatsangehörigen ein Springmesser mit einer 
      seitlichen Öffnungsvorrichtung (Knopfdruck)  und einer 
      Klingenlänge von  10 cm  festgestellt. 
   5) Am 03.02.2018 fanden die Luftsicherheitsassistenten bei der 
      Abfertigung eines Fluges nach Belgrad ein Schlagring im 
      Handgepäck eines 17-jährigen niederländischen 
      Staatsangehörigen. 

6) Ebenfalls am 03.02.2018 wurde im Handgepäck eines 14-jährigen Deutschen eine Schreckschusspistole, Kaliber 6mm, ohne Prüfzeichen festgestellt.

Da es sich bei dem Springmesser und dem Schlagring um verbotene Gegenstände nach dem Waffengesetz handelte bzw. dem Jugendlichen die waffenrechtlichen Bestimmungen für den Besitz der Schreckschusspistole fehlten, erfolgte die jeweilige Beschlagnahme. Mit entsprechenden Strafanzeigen im Gepäck konnte nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen alle Reiseabsichten fortgesetzt werden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flughafen Hannover
Frank Steigerwald
Telefon: 0511 7281-200 bzw. 0173/611 9808
E-Mail: bpolifh.haj.Post.OEA@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_nord

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flughafen Hannover, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Flughafen Hannover
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Flughafen Hannover