Bundespolizeiinspektion Flughafen Hannover

BPOL-H: Bundespolizei beschlagnahmt Butterflymesser - Alter schützt vor Strafe nicht -

Hannover (ots) - Flughafen Hannover: Die Schulferien haben in einzelnen Bundesländern schon begonnen, damit verbunden steigen die Passagierzahlen am Flughafen Hannover und die Anzahl von festgestellten verbotenen Gegenständen/Waffen.

Am 06.07.2016 wurde bei der Luftsicherheitskontrolle eines Fluges nach Athen/Griechenland im Reisegepäck eines 84-jährigen griechischen Staatsangehörigen ein Butterflymesser aufgefunden.

Da es sich bei diesem Messer um einen verbotenen Gegenstand nach dem Waffengesetz handelt, erfolgte die Beschlagnahme durch die Bundespolizei. Ohne Messer, dafür aber mit entsprechender Strafanzeige im Gepäck, konnte die Weiterreise angetreten werden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flughafen Hannover
Frank Steigerwald
Telefon: 0511 7281-200 bzw. 0173/611 9808
E-Mail: bpolifh.haj.Post.OEA@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flughafen Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Flughafen Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: