Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

POL-PB: Polizei sucht unbekannte Betrügerin

Paderborn (ots) - (uk) Mit Hilfe des Fotos aus einer Überwachungskamera sucht die Polizei nach einer ...

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 19.02.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Verkehrsunfall unter Alleinbeteiligung (siehe Bildmaterial) ++ Verdächtige Person ...

22.01.2019 – 09:45

Polizei Bonn

POL-BN: Swisttal: Sechs Verletzte nach schwerem Verkehrsunfall auf der B266

Bonn (ots)

Zu einem folgenschweren Unfall ist es am gestrigen Montagnachmittag (22.02.2019) auf der B266 zwischen Swisttal-Essig und Rheinbach gekommen. Sechs Menschen wurden hierbei zum Teil schwer verletzt:

Zum Unfallzeitpunkt gegen 14:20 Uhr befuhr eine 20-Jährige die B266 aus Richtung Swisttal kommend in Richtung Rheinbach. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand geriet die junge Frau aus bislang noch ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr und kollidierte dort zunächst mit dem Pkw eines 57-Jährigen. Im weiteren Verlauf stieß der Wagen der 20-Jährigen auf der Gegenfahrbahn mit dem entgegenkommenden Pkw einer 24-Jährigen zusammen, schleuderte quer über die Fahrbahn und kollidierte letztlich mit dem Wagen eines 52-Jährigen. Bei dem Unfall wurden die vier Fahrzeugführer bzw. Fahrzeugführerinnen sowie zwei Beifahrer verletzt, wobei die 20-Jährige und die 24-Jährige schwer verletzt wurden. In dem Fahrzeug der 24-Jährigen saßen auch zwei Kleinkinder, die vorschriftsmäßig gesichert waren und nach ersten Untersuchungen unverletzt blieben. Die Verletzten wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Drei der vier beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die Bundesstraße gesperrt werden. Es entstand ein Sachschaden von 40000 Euro. Das zuständige Verkehrskommissariat der Bonner Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
https://bonn.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Bonn, übermittelt durch news aktuell