Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ROW: Schwerer Verkehrsunfall auf der A 1

Rotenburg (ots) - Hollenstedt. Glück im Unglück hatten zwei Unfallbeteiligte am Samstag auf der BAB 1. Gegen ...

POL-OG: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg - Oberkirch - Mutmaßliche Amphetaminküche ausgehoben

Oberkirch (ots) - Beamten der Kripo Offenburg ist ein Schlag gegen einen mutmaßlichen Dealer geglückt. Der ...

POL-ME: Drei Monheimer nach Schlägerei am Holzweg verletzt: Polizei nimmt zwei Tatverdächtige fest - Monheim - 1901063

Mettmann (ots) - Am Dienstagabend (15. Januar 2019) haben am Holzweg in Monheim am Rhein mehrere Jugendliche ...

12.03.2018 – 10:38

Polizei Bonn

POL-BN: Bonn-Vilich: Zeuge überraschte mutmaßliche Einbrecher

  • Bild-Infos
  • Download

Bonn (ots)

Am Samstag (10.03.2018) wurden der Bonner Polizei zwei Wohnungseinbrüche in Bonn-Vilich gemeldet.

Gegen 20:30 Uhr bemerkte ein Anwohner der Helene-Weber-Straße verdächtige Geräusche am Nachbarhaus. Bei der Nachschau hörte er eine männliche Stimme, die in deutscher Sprache mit osteuropäischem Akzent sinngemäß "Komm raus!" rief. Es konnten allerdings keine Personen erkannt werden. Möglicherweise hatte der Zeuge die Einbrecher überrascht, die bereits ein Fenster der Doppelhaushälfte aufgehebelt hatten, dann aber vom Tatort flüchteten. Entwendet wurde nichts.

Um 23:15 Uhr wurde ein Einbruch in der Hermann-Gmeiner-Straße gemeldet: Zwischen 18:00 Uhr und dem Entdeckungszeitpunkt hatten Unbekannte hier ebenfalls ein Fenster aufgehebelt und waren in die Räume des Reihenhauses gelangt, die zielstrebig nach geeignetem Diebesgut durchsucht wurden. Was genau entwendet wurde, konnte noch nicht abschließend festgestellt werden. Auch hier entkamen die Einbrecher unbemerkt.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung: Wer hat im Tatzeitraum verdächtige Personen in der Nähe der Tatorte in Vilich gesehen? Ihre Hinweise nimmt das zuständige Kriminalkommissariat 34 unter der Rufnummer 0228/15-0 entgegen.

Generell appelliert die Bonner Polizei zum Schutz vor Einbruch: Wohnung sichern, aufmerksam sein und bei verdächtigen Wahrnehmungen umgehend die Polizei über Notruf 110 rufen. Informationen hierzu und eine kompetente Beratung erhalten Interessierte kostenlos vom Kommissariat Kriminalprävention/Opferschutz der Bonner Polizei. Die nächste Gruppenveranstaltung zum Einbruchschutz findet am Donnerstag, 22.03.2017 um 18:30 Uhr im Polizeipräsidium Bonn, Königswinterer Straße 500, 53227 Bonn statt. Interessierte werden um Anmeldung unter 0228/15-7676 beim Kommissariat für Kriminalprävention gebeten.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
https://bonn.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Bonn, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bonn
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung