Polizei Bonn

POL-BN: Bonn: Familienstreit eskaliert
30-Jährige schwer verletzt
Richter erließ Haftbefehl gegen Tatverdächtige

Bonn (ots) - Im Rahmen eines Familienstreits in Bonn-Schwarzrheindorf wurde am Montag, 25.12.2017, eine 30-jährige Frau von ihrer 55-jährigen Schwiegermutter mit einem Hackmesser attackiert und schwer verletzt. Die Verletzte wurde in ein Krankenhaus gebracht, sie befindet sich nicht in Lebensgefahr. Ein Richter erließ Untersuchungshaftbefehl gegen die Tatverdächtige.

Nach bisherigem Ermittlungsstand befand sich die 30-Jährige mit ihrem Ehemann und den gemeinsamen Kindern bei der Schwiegermutter zu Besuch. Als die Familie gegen 16.40 Uhr an einem Tisch saß, schlug die Schwiegermutter plötzlich mit einem Hackmesser auf die 30-Jährige ein, die an Kopf und den Händen verletzt wurde. Der 35-jährige Sohn griff sofort ein und sicherte das Messer. Während die 30-Jährige durch Rettungssanitäter und einen Notarzt versorgt und in ein Krankenhaus gebracht wurde, konnte die 55-Jährige durch die Polizei in der Wohnung festgenommen werden. Auf Grund der Gesamtumstände nahm eine Mordkommission der Bonner Polizei unter Leitung von Kriminalhauptkommissar Andreas Schülke in enger Abstimmung mit Staatsanwalt Sebastian Weikinger die Ermittlungen auf. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erließ ein Ermittlungsrichter wegen versuchten Mordes in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung Haftbefehl gegen die Tatverdächtige. Zum genauen Hintergrund des Streits können noch keine Angaben gemacht werden, hierzu dauern die Ermittlungen noch an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
https://bonn.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Bonn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bonn

Das könnte Sie auch interessieren: