Polizei Bonn

POL-BN: Bonn-Tannenbusch: Ermittlungsgruppe klärt Raubüberfall vom 11.11.2017

Bonn (ots) - Nach einem versuchten Raubüberfall auf einen Taxifahrer im Chemnitzer Weg vom 11.11.2017 (siehe: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/7304/3785055) führten intensive Ermittlungen der EG Tannenbusch nun zur Identifizierung von einem 17 und zwei 19 Jahre alten Tatverdächtigen aus Bonn-Tannenbusch.

Diese wurden am Morgen des 07.12.2017 durch Zivilfahnder des Kriminalkommissariats 32 und der Ermittlungsgruppe vorläufig festgenommen und ins Polizeipräsidium gebracht.

Die weiteren Ermittlungen hatten ergeben, dass die Tatverdächtigen in der Nacht zum 11.11.2017 zunächst auf einer Party in Swisttal waren. Dort soll es zu mehreren körperlichen Auseinandersetzungen gekommen sein. Von Swisttal waren sie mit einem Taxi zurück nach Bonn gefahren, obwohl sie über keine Barmittel mehr verfügten. Am Zielort angekommen, hatte ein 19-jähriger Tatverdächtiger den Taxifahrer angegriffen und die Herausgabe seiner Geldbörse gefordert. Letztlich waren alle drei ohne Beute vom Tatort geflüchtet.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Bonn wurden die jungen Männer mangels Haftgründen im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen zunächst wieder auf freien Fuß gesetzt. Sie werden sich zu späterer Zeit wegen Betrug und versuchter räuberischer Erpressung verantworten müssen. Bezüglich der Beteiligung der drei Tatverdächtigen an Körperverletzungsdelikten in Swisttal dauern die Ermittlungen des zuständigen Kriminalkommissariats 37 an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
https://bonn.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Bonn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bonn

Das könnte Sie auch interessieren: