Polizei Bonn

POL-BN: Sicher mit dem Rad unterwegs - Auch bei Dunkelheit, Schnee und Eis

Bonn (ots) - Am Montag (4.12.2017) hat ein Fahrradkontrolltermin am Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium stattgefunden. Neben Beamten der Direktion Verkehr der Bonner Polizei unterstützten auch Eltern- und Schülervertreter diese Aktion. Vor allem in den dunklen Jahreszeiten kann die Gefahr von Radfahrunfällen durch mangelhafte oder fehlende Beleuchtung unfallursächlich sein.

Insgesamt 109 Fahrräder kontrollierten die Polizisten gemeinsam mit den Helfern. Von den geprüften Rädern wiesen 14 grobe Mängel auf. Drei Schülern musste die Weiterfahrt untersagt werden, weil zum Beispiel die Bremsen nicht funktionstüchtig waren. 27 Räder wiesen geringe Mängel, wie eine beschädigte Klingel oder fehlende Reflektoren auf. Erfreulicherweise waren 86 der getesteten Räder verkehrssicher, sodass ein Lob ausgesprochen werden konnte.

Schülerinnen und Schüler deren Räder Mängel aufwiesen bekamen einen Brief für ihre Eltern mit. In diesem Brief befinden sich grundlegende Tipps für eine sichere Fahrt mit dem Rad- auch bei Dunkelheit, Eis und Schnee.

Grundlegende Tipps für eine sichere Fahrt auch in der dunklen Jahreszeit:

   - Schalten Sie das Licht ein
   - Achten Sie auf eine verkehrssichere Ausstattung Ihres Fahrrades
   - Kontrollieren Sie regelmäßig, ob die Beleuchtung einwandfrei 
     funktioniert
   - Kleiden Sie sich hell oder tragen Sie reflektierende Kleidung
   - Tragen Sie einen Fahrradhelm 

Bereits im Oktober 2017 fand im Rahmen der Verkehrsunfallprävention eine Radkontrolle an fünf Bonner Schulen statt. Unter dem Motto "Sehen und gesehen werden" kontrollierten Beamte der Bonner Polizei die Fahrräder der Schülerinnen und Schüler vor Unterrichtsbeginn auf ihre Verkehrssicherheit.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
https://bonn.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Bonn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bonn

Das könnte Sie auch interessieren: