Polizei Bonn

POL-BN: Bonn-Auerberg: Fahrraddieb auf frischer Tat gestellt - 15-Jähriger kommt für weitere Taten in Betracht - Richter erlässt Haftbefehl

Bonn (ots) - In den letzten Wochen häuften sich Fahrraddiebstähle an Schulen im Bonner Stadtteil Tannenbusch. Im Zuge der Ermittlungen erhärtete sich der Tatverdacht gegen einen 15-jährigen Jugendlichen. Er konnte am Montagvormittag durch Beamte der Ermittlungsgruppe Tannenbusch vorläufig festgenommen werden, nachdem er nach dem Diebstahl eines Fahrrades in Auerberg gestellt wurde. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen ergaben, dass der Tatverdächtige für weitere Taten in Betracht kommt. Da der Fahrraddieb keinen festen Wohnsitz hat, wurde er auf Antrag der Staatsanwaltschaft wegen Fluchtgefahr einem Haftrichter beim Amtsgericht Bonn vorgeführt. Von dort aus wurde Haftbefehl erlassen. Der 15-Jährige wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Die Polizei bittet Geschädigte von Fahrraddiebstählen an Schulen der Stadtteile Tannenbusch und Auerberg, die bisher noch keine Anzeige erstattet haben, dies nachzuholen. Mehrere aus Diebstählen stammende Fahrräder konnten bis jetzt noch nicht ihren Eigentümern zugeordnet werden. Bei der Anzeigenerstattung sollte daher eine Beschreibung des Fahrrades, die Seriennummer und wenn möglich ein Bild des Rades übersandt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
https://bonn.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Bonn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bonn

Das könnte Sie auch interessieren: