Polizei Bonn

POL-BN: Bonn-Zentrum: Zu tief ins Glas geschaut - Mehrere Trunkenheitsfahrten im Bereich der Bonner Innenstadt

Bonn (ots) - Gleich mehrere Autofahrer wurden im Laufe des bisherigen Wochenendes nach Trunkenheitsfahrten im Bereich der Bonner Innenstadt zur Verantwortung gezogen.

Am Freitag, den 06.10.2017, gegen 22:30 Uhr, befuhr ein 57-jähriger Beueler den Kaiser-Karl-Ring und bog nach rechts in die Kölnstraße ab. Dabei kam er mit seinem PKW nach rechts von der Fahrbahn ab und touchierte einen Laternenmast. Ohne sich um den Schaden zu kümmern entfernte er sich von der Unfallstelle, bevor er wenig später durch Polizisten der Polizeiwache Innenstadt gestellt werden konnte. Der Mann war so betrunken, dass eine Atemalkoholmessung nicht mehr möglich war. Sein Führerschein und sein unfallbeschädigter Mercedes wurden sichergestellt; ein Arzt entnahm ihm eine Blutprobe.

Am 07.10.2017, gegen 02:00 Uhr, befuhr ein 39-jähriger Duisdorfer die Bornheimer Straße und bog in der Folge nach links in Richtung Berliner Platz ab. Dabei fiel der Audi-Fahrer aufgrund seiner unsicheren Fahrweise auf und wurde angehalten. Bei der Kontrolle schlug den Polizisten starker Alkoholgeruch entgegen. Das traurige Ergebnis des Alkoholtestes: 1,86 Promille. Der obligatorischen Blutprobe wollte er sich widersetzen, was ihm ein weiteres Strafverfahren wegen Widerstand und Beleidigung einbrachte. Einen Führerschein hat der Mann bis auf weiteres nicht mehr.

Wenige Stunden später, gegen 04:25 Uhr, befuhr ein 41-Jähriger mit seinem Toyota die Kölnstraße in Richtung Innenstadt. Eine Streifenwagenbesatzung bemerkte ein kaputtes Rücklicht und kontrollierte daraufhin den Fahrer. Auch hier fiel Alkoholgeruch auf; ein Alkoholtest ergab 0,96 Promille. Blutprobe und Einleitung eines Ermittlungsverfahrens waren auch hier die zwangsläufigen Folgen.

Die weitere Sachbearbeitung übernimmt in allen Fällen das Verkehrskommissariat Ramersdorf, welches allen Verkehrsteilnehmern rät, ihr Fahrzeug nach Alkoholgenuss stehen zu lassen. (Grä)

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
https://bonn.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Bonn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bonn

Das könnte Sie auch interessieren: