Das könnte Sie auch interessieren:

POL-AUR: Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig Großefehn - Fahrer schwer verletzt

Altkreis Aurich (ots) - Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig: Am Dienstag, 05.02.2019, befuhr gegen ...

POL-MR: Eisblock durchschlägt Windschutzscheibe - Fahrerin und Beifahrerin verletzt

Marburg-Biedenkopf (ots) - Cölbe - Wie gefährlich nicht entfernte Eisreste von einem Fahrzeugdach sind, ...

POL-DU: Schwerpunktkontrolle Verkehr im Duisburger Norden

Duisburg (ots) - Im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes Verkehr richteten uniformierte und zivile Beamte von ...

17.05.2017 – 02:28

Polizei Bonn

POL-BN: Königswinter: Versteck nicht gut genug - Gesuchter festgenommen

Bonn (ots)

Königswinter: Versteck nicht gut genug - Gesuchter festgenommen

Längere Zeit wurde nach einem 32-jährigen Königswinterer gesucht. Immer wieder liefen die Versuche ihn festzunehmen ins Leere. Seit mehreren Monaten lagen gegen ihn zwei Haftbefehle vor. Wegen fortgesetzten "Schwarzfahrens" war er in Abwesenheit zu insgesamt 1290 EUR Strafe oder ersatzweise 129 Tagen Haft verurteilt worden.

Am gestrigen 16.05.2017 hatte die Suche ein Ende. Polizisten aus Ramersdorf und von der Wache in Oberpleis überprüften gegen 22:15 Uhr eine Wohnung auf der Hauptstraße in Königswinter, nachdem sich aktuell Hinweise auf seinen dortigen Aufenthalt ergeben hatten.

Zunächst schienen die Polizisten wieder umsonst gekommen zu sein, war der Straftäter doch zunächst nicht auffindbar. Mit einer oberflächlichen Inaugenscheinnahme der Wohnung gaben sich die Polizisten aber nicht zufrieden. Sie öffneten auch alle Schränke und wurden schließlich fündig. In einem Kleiderschrank hockte der Verurteilte und versuchte sich so der drohenden Festnahme zu entziehen. Da er nicht in der Lage war die geforderte Summe zu zahlen, wurde er zunächst in das Polizeigewahrsam nach Ramersdorf gebracht. Von dort wird er heute einer Justizvollzugsanstalt zugeführt. Zumindest in den nächsten 129 Tagen weiß man nun, wo man ihn finden kann, wenn er mal wieder gesucht wird. (Grä)

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
www.bonn.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Bonn, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bonn
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung