Polizei Bonn

POL-BN: Unfallflucht: Radfahrender auf L158 zwischen Pech und Villip angefahren Zeugen gesucht

Bonn (ots) - Auf der Landstraße 158 zwischen Wachtberg-Villip und -Pech wurde am vergangenen Donnerstag ein Radfahrender von einem Auto angefahren. Der 60-jährige Zweiradfahrer stürzte zu Boden und verletzte sich. Der Unfallverursacher fuhr unerkannt davon. Die Polizei bittet um Hinweise.

Nach bisherigem Ermittlungsstand befuhr ein 60-jähriger Fahrradfahrer am Donnerstag, 23.06.2016, gegen 23.20 Uhr, die L 158 in Richtung Meckenheim. Als er sich in dem unbeleuchteten Abschnitt zwischen Pech und Villip befand, wurde das Fahrrad plötzlich von hinten von einem Fahrzeug angestoßen. Der Radfahrende stürzte zu Boden und zog sich so schwere Verletzungen zu, dass er mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Von dem Unfallverursacher fehlt bislang jede Spur. Ohne anzuhalten, war das Fahrzeug davon gefahren. Das Verkehrskommissariat in Meckenheim bittet um Hinweise. Rufnummer 0228/150.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
www.polizei-bonn.de

Original-Content von: Polizei Bonn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bonn

Das könnte Sie auch interessieren: