Polizei Bonn

POL-BN: Bad Godesberg: Polizei klärt Raubdelikte - 17-Jähriger in Untersuchungshaft

Bonn (ots) - Die Bonner Polizei konnte gestern einen 17-Jährigen, der in den vergangenen Wochen an zwei Raubdelikten in Bad Godesberg beteiligt gewesen sein soll, festnehmen und dem Haftrichter vorführen. Dieser ordnete die Untersuchungshaft an.

Am Samstag, 04.06.2016, soll er am Theaterplatz einen 39-jährigen Mann unter Drohung mit einer Schusswaffe zur Herausgabe einer EC-Karte und Mitteilung der Geheimzahl aufgefordert haben (siehe Pressemeldung vom 07.06.2016, 11:03 Uhr). Im Anschluss hob er 940,- EUR vom Konto des Geschädigten ab.

Im Zuge der durch das Kriminalkommissariat 32 geführten Ermittlungen konnte ein Zusammenhang zu einem Geschehen hergestellt werden, dass sich eine Woche zuvor in der Bad Godesberger Innenstadt ereignet hatte.

Hier war es zu einem zufälligen Aufeinandertreffen zweier Personengruppen gekommen, wobei der 17-Jährige einem 19-Jährigen in einem Gerangel eine Schreckschusspistole gewaltsam entwendet haben soll. Dieser hatte erst einige Tage später Strafanzeige erstattet.

Die Ermittlungen haben ergeben, dass es sich bei der erbeuteten Pistole mit hoher Wahrscheinlichkeit um die Waffe handelt, mit der eine Woche später der 39-jährige Mann bedroht wurde.

Den Festgenommenen, der der Polizei bereits bekannt ist, erwarten nun Ermittlungsverfahren wegen Straßenraub und räuberischer Erpressung. Er wurde einer Justizvollzugsanstalt zugeführt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
www.polizei-bonn.de

Original-Content von: Polizei Bonn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bonn

Das könnte Sie auch interessieren: