Polizei Bonn

POL-BN: Geldautomatensprengung in Bonn-Endenich
Fahndungsmaßnahmen nach flüchtigen Tätern eingeleitet

Bonn (ots) - Zur Sprengung eines Geldautomaten kam es in den frühen Morgenstunden des 15.06.2016 in Bonn-Endenich: Anwohner wurden gegen 04:05 Uhr durch einen lauten Knall im Bereich eines Geldinstitutes auf der Alfred-Bucherer-Straße in Bonn-Endenich aufmerksam und alarmierten unverzüglich die Polizei. Die kurze Zeit später eintreffenden Funkstreifenwagenbesatzungen stellten in der Filiale einen stark beschädigten Geldautomaten fest. Teams der Kriminalwache und des zuständigen Fachkommissariates übernahmen die ersten Ermittlungen vor Ort. Zeugen beobachteten nach dem gut hörbaren Knall zwei Personen, die vom Tatortbereich wegliefen - die Beobachteten waren u.a. mit einem weißen bzw. einem roten Pullover bekleidet. Die mutmaßlichen Täter entfernten sich nach den aktuellen Erkenntnissen möglicherweise mit einem in Tatortnähe abgestellten dunklen Pkw in Richtung "Endenicher Ei". Die Täter flüchteten nach den bisherigen Feststellungen mit einer Beute in noch nicht festgestelltem Umfang.

Neben den intensiven Fahndungs- und Ermittlungsmaßnahmen läuft derzeit auch die kriminalpolizeiliche Tatortaufnahme.

Die Polizei bittet Zeugen, die Beobachtungen mit einem möglichen Zusammenhang zu dem geschilderten Geschehen gemacht haben, sich unter der Rufnummer 0228 - 150 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
www.polizei-bonn.de

Original-Content von: Polizei Bonn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bonn

Das könnte Sie auch interessieren: