Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bonn

10.06.2016 – 11:53

Polizei Bonn

POL-BN: Mehrere Autos in Bonn-Hochkreuz aufgebrochen - Zeugen melden verdächtigen Radfahrer - Hinweise erbeten

Bonn (ots)

Am Donnerstagnachmittag (10.06.2016) wurden nach derzeitigem Ermittlungsstand drei Autos in Bonn-Hochkreuz aufgebrochen.

Im Zeitraum zwischen 16:40 Uhr und 17:05 Uhr entwendeten Unbekannte je einen Rucksack mit Wertgegenständen aus zwei Fahrzeugen, die in der Martin-Luther-King-Straße sowie an der Ludwig-Erhard-Allee geparkt waren. In diesem Zusammenhang berichteten Zeugen vor Ort von einem verdächtigen Radfahrer, der sich an einem der Fahrzeuge zu schaffen gemacht hatte. Eine sofort eingeleitete Fahndung im Nahbereich führte jedoch nicht zum Antreffen der Person.

Am Abend wurde der Polizei dann noch ein weiterer Aufbruch gemeldet, hier war zwischen 15:00 Uhr und 18:00 Uhr ein Portemonnaie aus einem ebenfalls an der Ludwig-Erhard-Allee abgestellten Auto entwendet worden. Ob zwischen den Aufbrüchen ein Zusammenhang besteht, ist Gegenstand der durch das Kriminalkommissariat 35 aufgenommenen Ermittlungen.

Die Polizei fragt daher: Wem ist am Donnerstagnachmittag etwas in Bonn-Hochkreuz aufgefallen oder wer hat eine der Taten beobachtet? Wer kann nähere Angaben zur Identität des Radfahrers machen?

Dieser wurde von Zeugen folgendermaßen beschrieben: Etwa 30 Jahre alt - schlanke Statur - leichter Bartwuchs - dunkelbraune Haare - trug eine schwarze Kappe sowie einen grauen Pullover mit grünem Zeichen - fuhr ein dunkles Fahrrad.

Ihre Hinweise nimmt die Bonner Polizei unter der Rufnummer 0228/15-0 entgegen.

Die Polizei rät generell: Räumen Sie Ihr Fahrzeug aus, bevor es andere tun! Lassen Sie keine Wertgegenstände im Fahrzeug. Diebe kennen jedes Versteck! Deshalb sind auch der Kofferraum und das abschließbare Handschuhfach keine sicheren Aufbewahrungsorte.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
www.polizei-bonn.de

Original-Content von: Polizei Bonn, übermittelt durch news aktuell